Clarissa Taube auf Platz 3 in Korea !

Clarissa Taube erkämpft sich im Rahmen einer dreiwöchigen Trainigsreise mit der U20-Nationalmannschaf die Bronzemedaille beim International Junior Tournament, dem Chungju Cup 2012, in Korea! Ihren ersten Kampf gewann die im PSV Herford groß gewordene Athletin, die mittlerweile in Osnabrück zur Schule geht und im dortigen Leistungszentrum trainiert und gefördert wird, aber immer wieder zu ihren Wurzeln zum PSV Heford zurück kehrt, mit Ippon in der Verlängerung gegen eine Kämpferin aus Chinese Taipei. Im Halbfinale verlor sie denkbar knapp in der Golden-Score-Verlängerung gegen eine Koreanerin mit einer kleinen Wertung. Im kleinen Finale um die Bronzemedaille schlug sie eine Mongolin vorzeitig durch einen Festhaltegriff. Clarissa trainierte anschließend noch weitere 12 Tage mit der Nationalmannschaft an unterschiedlichen Standorten in Korea, um sich auf die kommenden Europameisterschaften vorzubereiten. Möglich wurde diese kostspielige Trainingsreise, die dank immer knapper werdender Mittel leider nicht vom Deutschen Judobund für die eigene Nationalmannschaft finanziert werden konnte, erst durch die großzügige Unterstützung mehrerer Förderer. Neben dem PSV Herford und den Crocodiles Osnabrück gilt ein großes Danke der Sparkassen Stiftung der Sparkasse Herford.

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.