Mannschaftswertung beim Westfalenturnier in Witten

Mit einer großen Auswahl an Wettkämpferinnen und Wettkämpfern der Altersklasse U15 ging der PSV Herford beim Westfalenturnier in Witten an den Start.

 

In der Gewichtsklasse bis 34 kg siegte Lukas Hahn zwei Mal bevor er durch eine Kontertechnik im Einzug ins Finale verlor und sich dann gegen Justus Della Riva aus Münster um Platz drei behaupten musste. Hier behielt der junge Herforder einen kühlen Kopf und kämpfte sich taktisch klug bis zum Siegerpodest.

Vereinskamerad Noah Mayer marschierte in der Klasse bis 46 kg bis in das Finale. Im Kopf gegen Marvin Hädicke aus Brilon überzeugte er durch seine technische Überlegenheit und ging als Turniersieger von der Matte.

Etwas Pech hatte Maximilian Struckmeier (-50kg), der seinen ersten Kampf durch eine schöne Wurftechnik für sich entschied, anschließend jedoch durch eine Niederlage in der Trostrunde kämpfen musste. Dort traf er auf seinen Trainingspartner Timo Günther vom BTW Bünde, gegen den Maximilian nach voller Kampfzeit knapp verlor.

Bei den Mädchen gingen gleich sieben Starterinnen auf die Matte.

Bis 36 kg startete Nikita Krieger das erste Mal auf Landesebene und zeigte eine starke Leistung, die mit einem 7. Platz honoriert wurde.

Einen starken Auftritt zeigte auch Anina Griese in der Gewichtsklasse bis 40 kg, die nur den Finalkampf verlor und die Silbermedaille erkämpfte.

Gleich drei Starterinnen aus Herford mussten sich in der Gewichtsklasse bis 48 kg gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Lea Wiengarn konnte hier einen Kampf gewinnen, Luca Steeb und Julia Bocker trafen erst im Finale aufeinander. Hier siegte Julia durch eine Hebeltechnik gegen ihre Vereinkollegin. Bis 63 kg hatte Juliane Genieser leider nur eine Gegnerin gegen die sie vorzeitig siegte und somit den ersten Platz belegte.

 

Neben den vielen Einzelsiegen erkämpften sich die Herforder Nachwuchsathleten wieder einmal die Vereinswertung auf Landesebene und zeigten damit, dass sie in NRW ganz Vorne mitkämpfen können.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.