Mannschaftspokal für die U15 Judoka in Schloss Neuhaus

Erneut erkämpften sich die Nachwuchsathleten des PSV Herford die Mannschaftswertung beim Schlosspokal in Schloss Neuhaus.

Bei den Mädchen war leider nur ein kleines Teilnehmerfeld vertreten, so dass die Herforder Mädchen nach nur wenigen Kämpfen auf dem Treppchen standen. Nikita Krieger belegte bis 40 kg den zweiten Platz hinter Michelle Schmal aus Obernkirchen.

Juliane Genieser siegte in der Gewichtsklasse bis 63 kg zweimal vorzeitig und wurde souverän Erste. Auch Isa Hagedorn siegte zweimal mit Ipponwertung und erkämpfte sich Gold.

Die Jungs mussten etwas häufiger auf die Matte. Torben Vollmer (bis 46kg) wurde nach vier guten Kämpfen Dritter und zeigte ein hohes Maß an Fairness, indem er einen Kampf freiwillig wiederholte, obwohl er durch eine Fehlentscheidung der Kampfrichter bereits zum Sieger erklärt wurde. Bis 55 kg marschierte Max Struckmeier mit drei vorzeitigen Siegen bis ganz nach vorne und sicherte sich Gold.

In der Altersklasse U12 stand Felix Brinkmann den älteren Vereinskammeraden in nichts nach und siegte dreimal vorzeitig. Der junge Nachwuchskämpfer belegte damit den ersten Platz bis 28 kg.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.