JKG Bünde/Herford macht Klassenerhalt perfekt

Am letzten Kampftag der Regionalliga West ging es für die heimische JKG um nichts Geringeres als den Klassenerhalt. Zu Gast waren der Tabellenletzte DJK Adler Bottrop und der Tabellensiebte aus Hennef.

Angespannt beobachtete die heimische Mannschaft die erste Begegnung in der die beiden Gastmannschaften gegeneinander antraten.

In einer knappen Begegnung konnte sich die Mannschaft des JC Hennef mit 5:2 durchsetzten. Dank dieses Ergebnisses war nun klar, dass ein Sieg gegen die Mannschaft aus Bottrop den Klassenerhalt perfekt machen würde.

Hochmotiviert ging die Mannschaft von Trainer Stefan Struckmeier in die Begegnung gegen die mit mehreren Holländern verstärkte Mannschaft. Im Auftaktkampf musste Jan Zernke sich in der Gewichtsklasse – 66 Kilogramm  kurz vor Schluss dem starken Frederik Griesdorn geschlagen geben.

Direkt im nächsten Duell konnte Punktegarant Jonas Rabbatah im Schwergewicht nach kurzer Kampfzeit den Punkt zum 1:1 holen. In der Kategorie -90 Kilo musste der um 2 Gewichtsklassen aufgerückte Dominik Brett sich nur knapp seinem holländischen Konkurrenten geschlagen geben, was das 2:1 für Bottrop bedeutete.

Jan Zernke im Kampf gegen den Bottroper Griesdorn

In der Klasse -73 Kilo konnte Sascha Korn seinen ebenfalls holländischen Gegner nach knapp der Hälfte der Kampfzeit mit einer schönen Bodentechnik besiegen und somit zum 2:2 ausgleichen.

Sascha holt das 2:2 gegen Bottrop

Danach erhöhte Torben Koch in der Klasse – 100 Kilo nach einem starken Kampf auf 3:2, wodurch Leonart Moritz mit einem Sieg in der Klasse bis 81 Kilo den Klassenerhalt perfekt machen konnte.

Leonart Moritz holt den entscheidenden 4. Punkt

Bereits nach 35 Sekunden war Jubel groß, als Leonart seinen Gegner Alexander Schmer zum zweiten Mal auf den Rücken warf und somit den Kampf für sich entschied. Dies bedeutete das 4:2 für die heimische Mannschaft.

Im letzten Kampf konnte Armin Oberth sogar noch auf 5:2 erhöhen.

Vor dem letzten Saisonkampf gegen den JC Hennef war die Anspannung der Kämpfer vergessen und mit dem sicheren Klassenerhalt im Rücken wollte die Mannschaft sich nun noch einen Platz weiter nach vorne schieben in der Tabelle.

Dominik Brett im Kampf gegen Hennef

Nach Siegen von Alexander Bartz (-66Kilo) und erneut Jonas Rabbatah im Schwergewicht führte die JKG Bünde/Herford bereits mit 2:0. Leider mussten sich Dominik Brett (erneut bis 90 Kilo) und Daniel Carmer in der Klasse bis 73 Kilo ihren starken Gegnern geschlagen geben.

Torben Koch gewinnt seine beiden Kämpfe souverän

Torben Koch -100 Kilo konnte nach einem weiteren starken Kampf die 3:2 Führung erkämpfen. In der Klasse bis 81 Kilo musste sich dann Leonart Moritz leider knapp gegen Robin Gauchel geschlagen geben und auch Armin Oberth unterlag dem Bundeskaderkämpfer Moritz Plafky. Dies bedeutete eine knape 4:3 Niederlage zum Saisonschluss, was die Freude über den geschafften Klassenerhalt nur kurz trübte.

Nach einer komplizierten Saison mit vielen Verletzten Kämpfern und einigen unbesetzten Gewichtsklasse nahm sich die Mannschaft um Trainer Stefan Struckmeier vor nächste Saison, mit einer dann wieder vollzähligen Mannschaft, in der Liga wieder anzugreifen.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.