Nils und Leonard sind Westdeutsche Meister

Am vergangenen Wochenende fanden die Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Männer und Frauen in Bochum-Wattenscheid statt, bei denen es um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Neudorf ging. Nils Becker vom Polizei SV Herford (-60kg) und Leonard Moritz vom BTW Bünde versuchten bei der Vergabe der Tickets ein Wörtchen mit zu sprechen, doch die Hürde Westdeutsche EM ist erwartungsgemäß sehr hoch.

Nach dem gewonnenen Kampf gegen die Waage ging der Herforder Nils Becker voll motiviert auf die Matte und konnte seine erste Chance sofort nutzen. Ein, bis zum Schluss konsequent ausgeführter Seoi-nage brachte ihm bereits nach 11 Sekunden den ersten Sieg. Nach der zweiten Runde, die Nils gegen Nikolai Koch aus Mönchengladbach mit einem Uchi-mata (Schenkelwurf) gewann, lieferte er sich im Halbfinale einen kräftezehrenden Kampf gegen Jens Malewany vom Bundesligisten SUA Witten-Annen. Von Anfang an war Nils in diesem Kampf der agilere und konnte Malewany recht schnell zwei Strafen aufdrängen. Durch Unachtsamkeit kassierte jedoch auch Nils im letzten Drittel des Kampfes noch zwei Shido-Bestrafungen, so dass es ins Golden Score ging. Nach 6:26  konnte Nils dann den Kampf mit einem Shido-Vorteil für sich entscheiden.  Den vorherigen Kampf noch etwas in den Knochen musste Nils im Finale gegen seinen Bundesliga-Teamkollegen Marcel Leenings antreten. Nach 3 Minuten 21 Sekunden, einem Wazari für seinen Abtaucher und einem für O-Soto-Otoshi ging Nils als Sieger und Westdeutscher Meister von der Matte.

Auch Leonard Moritz musste für sein Kampfgewicht (-81kg) einige Kilos „abkochen“ und hatte daher im ersten Kampf sein liebe Mühe mit Simon im Schlaa aus Greven. Doch er wartete ruhig auf seine Chance und beendete nach 3:18 die Begegnung vorzeitig mit einer schönen Wurftechnik. Nach seinem Blitzsieg gegen Will aus Düsseldorf nach 45 Sekunden, konnte der Bünder auch sein Halbfinale gegen Rohrer aus dem Bezirk Arnsberg vorzeitig für sich entscheiden und ins Finale einziehen. Hier wartete mit dem Bundesligakämpfer Dennis Lanfermann vom JC ´66 Bottrop eine harte Nuss auf Leonard. Doch der Bünder, der sich in den letzten Jahren kontinuierliche im Bodenkampf verbessert hatte, nutzte seine Chance und bezwang seinen Gegner mit einem Armhebel nach nur 2:48 Minuten.Zwei Titel für den Bezirk Detmold im Männerbereich bei einer Westdeutschen Meisterschaft gab es noch nie. Abgerundet wurde das gute Abschneiden noch durch den dritten Platz von Martin Garic vom JC´93 Bielefeld -100kg, der sich damit ebenfalls das Ticket für die Deutsche Meisterschaft sichern konnte.

 

 

Fotos : Peter Reitz

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.