Bezirkseinzelmeisterschaften der U18 in Isselhorst

 

Der TV Isselhorst richtete in seiner Halle die Bezirkseinzelmeisterschaften der männlichen und weiblichen U18 aus, zu der Judokas aus den drei Kreisen Paderborn-Höxter, Herford-Minden und Gütersloh-Bielefeld anreisten.

Die Trainer  Daniela Krist und Stefan Struckmeier schickten 7 Kämpfer/Innen auf die Matte von denen sich dann auch alle für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften in Herne qualifizierten. Und das, obwohl die meisten PSV-Judoka jüngster Jahrgang 2000 waren und auch nur die ersten vier jeder Gewichtsklasse weiter kamen.

Bei den Frauen U18 hatten die Herforder gleich mehrer heiße Eisen im Feuer. In der Klasse    -52kg setzte sich Miriam Beitans souverän durch und auch die Plätze 2 und 3 gingen mit Julia Bocker und Josefine Koch an den PSV Herford. In der Klasse -57kg kamen mit Isa Hagedorn und Luca Calotta Steeb wieder zwei junge Herforder Talente auf Medaillenränge und wurden gemeinsam Dritte.

Lea Wiengarn gewann locker die Vorrundenbegegnungen und zog in das Finale -63kg ein. Hier konnte sie durch eine schöne Wurftechnik in Führung gehen. Im anschließenden Bodenkampf geriet sie jedoch in einen Haltegriff, aus dem sie sich nicht mehr befreien konnte. Doch auch  Platz zwei ist schon eine tolle Leistung.

Mit Maximilian Struckmeier (-60kg) konnte man dieses Jahr leider nur einen einzigen männlichen U18-Kämpfer aufbieten. Doch dieser war in Topform, gewann seine beiden Vorrundenkämpfe vorzeitig durch Wurftechniken und siegte im Finale mit seiner Spezialtechnik, einem Armhebel.

Und auch bei den Westfaleneinzelmeisterschaften der Altersklasse U21 in Lünen konnten sich die einzigen beiden Herforderinnen Svenja Becker (3.Platz -52kg) und Isabell Requardt (3.Platz -78kg) für die Westdeutsche Einzelmeisterschaft in Bochum qualifizieren.

Neun Starter und neun Platzierungen unter den ersten Drei ihrer jeweiligen Gewichtsklassen und damit die Qualifikation für die Westdeutsche EM, ein überaus erfolgreiches Wochenende für den Polizei SV Herford.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.