Heimkampf in der Regionalliga

Am Samstag fand in der heimische Halle der dritte Kampftag der Regionalliga West statt. Als Tabellendritter empfing die Kampfgemeinschaft Bünde/Herford die Mannschaften des JC Hennef und des Brühler TV. Gegen diese beiden Gastmannschaften musste mindestens ein Sieg her um den Klassenerhalt bereits vor dem letzten Kampftag in Münster zu sichern.

IMG_0803

In der ersten Begegnung trafen die beiden Gastmannschaften aufeinander. Hier konnte sich das Team aus Hennef gegen die ersatzgeschwächten Brühler deutlich mit 6:1 durchsetzten.

Im Anschluss war die Mannschaft aus Brühl auch der erste Gegner der Heimmannschaft. Im ersten Kampf konnte Sascha Korn in der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm souverän nach einer Minute gewinnen. In der Folge zeigte auch Dirk Winter bis 100 Kilo eine starke Leistung, ebenso wie Reinhardt Schulte im Schwergewicht. Somit stand es schnell 3:0 und es fehlte nur noch ein Punkt zum Sieg.

In der Klasse bis 60 Kilo zeigte Nils Becker eine schöne Wurftechnik und sicherte der JKG damit das 4:0. In der Folge erkämpfte Fabian Karau (bis 81 Kilo) sich einen knappen Sieg gegen den stark kämpfenden Patrick Weber.

Auch die letzten beiden Kämpfe von Alexander Bartz (bis 66 Kilo) und Torben Koch (-90 Kilo) konnte gewonnen werden, sodass am Ende ein deutliches 7:0 stand.

Mannschaftsbesprechung vor dem zweiten Kampf

Mannschaftsbesprechung vor dem zweiten Kampf

Mit diesem Sieg war der Klassenerhalt bereits fast sicher und die Mannschaft wollte nach diesem starken Auftritt auch gegen die starke Mannschaft aus Hennef punkten.

Gleich zu Beginn musste Sascha Korn (bis 73 Kilo) sich gegen den starken Philipp Neihs geschlagen geben und auch Dirk Winter verlor seine Begegnung in der Klasse bis 100 Kilogramm.

Sascha im Kampf gegen hennef

Sascha im Kampf gegen hennef

Im dritten Kampf gab es dann, durch Reinhardt Schulte (plus 100 Kilo), den ersten Punkt für die Heimmannschaft. Auch die nächsten beiden Punkte blieben bei den Gastgebern, denn Nils Becker (bis 60 Kilo) und Fabian Karau (bis 81 Kilo) zeigten erneut starke Kämpfe und brachten durch ihre beiden Siege die JKG mit 3:2 in Führung.

Im vorletzten Kampf musste Alexander Bartz sich in der Klasse bis 66 Kilogramm dem Bundeskaderathleten Moritz Plafky geschlagen geben.

Alex gegen Moritz Plafky

Alex gegen Moritz Plafky

Somit stand es vor dem letzten Kampf 3:3 und es kam zum Entscheidungskampf in der Klasse bis 90 Kilogramm. Hier traf Torben Koch auf Sebastian Winzer. Es entwickelte sich ein enger Kampf, aber nach fast 4 Minuten Kampfzeit unterlief Torben eine Unachtsamkeit und er geriet in einen Haltegriff aus dem er sich nicht mehr befreien konnte.

Somit ging diese Begegnung knapp mit 3:4 an die Gäste aus Hennef.

Durch die 2 weiteren Punkte in der Tabelle ist der JKG der Klassenerhalt aber so gut wie sicher. Am letzten Kampftag trifft das Team auf die Mannschaften aus Münster und Bergisch Land und kann sich mit einem guten Ergebnis sogar noch ins obere Tabellendrittel schieben.

IMG_0551 IMG_0567 IMG_0824

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.