2 Siege und 2 Spitzenplätze

Bereits vor 2 Wochen fand in Herford der Doppelkampftag der Verbandsliga Westfalen  der Männer und Frauen statt.

Die erfolgreichen Verbandsliga-Teams

Die erfolgreichen Verbandsliga-Teams

Sowohl die Männer als auch die Frauen belegten schon vor den Begegnungen Top-Platzierungen in der Verbandsliga.

In der ersten Begegnung trafen die beiden Gastmannschaften der Männer, der JC 93 Bielefeld und die JST Herten, aufeinander. Die Begegnung endete mit einem 5:2 für das Team aus Herten.

Ernst wurde es danach für die Frauenmannschaft die leider aufgrund der Absage der JG Münster nur eine Begegnung gegen das Team des TV Mesum zu bewältigen hatte.

Nach dem knapp verpasstem Aufstieg im letzten Jahr zeigte die Frauen bisher eine super Saison und auch gegen Mesum sollte sich hieran nichts ändern.

Da beide Mannschaften die unteren beiden Gewichtsklassen nicht besetzen konnten gab es lediglich 5 Einzelbegegnungen, die allesamt vorzeitig von den Herforderinnen gewonnen wurden. Die Siege holten Malin Mechtenberg (bis 70 Kilogramm), Agathe Blaumann (+ 78 Kilo), Alessa Barber ( bis 57 Kilo), Svenja Reder (bis 78 Kilo) und Christina Huf (bis 63 Kilogramm). Zudem starteten einige Kämpferinnen in höheren Gewichtsklassen.

Somit steht die Mannschaft vor dem letzten Kampftag an der Tabellenspitze und kann am letzten Kampftag im direkten Vergleich mit dem Tabellenzweiten den Aufstieg perfekt machen.

Das Frauenteam des PSV Herford

Das Frauenteam des PSV Herford

Im Anschluss gingen auch die Männer des PSV auf die Matte. Hier kam es in der ersten Begegnung zum Ostwestfalen-Derby des Judos mit den Kämpfern des JC93 Bielefeld.

In einer engen und umkämpften Begegnung gab es am Ende eine mehr als unglückliche 3:4 Niederlage für das Herforder Team. Die Siege für Herford holten: Denis Purfürst (bis 90 Kilo), Dirk Winter (bis 100 Kilo) und Eduard Kuzke (bis 81 Kilo).

Trotz dieser ärgerlichen Niederlage wollte Mannschaft es in der zweiten Begegnung gegen Herten besser machen. Trainer Meik Struckmeier stellte das Team in einigen Gewichtsklassen um, was sich letztlich auszahlen sollte.

Nach einer erneut engen Begegnung gewann Daniel Cramer den entscheidenden letzten Kampf in der Klasse bis 73 Kilogramm. Bereits zuvor punkteten auf Herforder Seite Benedikt Schröder (bis 66 Kilo), Bastian Hellmann (bis 81 Kilo) und Timo Günther (bis 60 Kilogramm).

Somit sicherten sich auch die Männer 2 Punkte und finden sich vor dem letzten Kampftag in Herford auf dem 2. Tabellenplatz der Verbandsliga Westfalen wieder.

Das Team im Kampf gegen Herten

Das Team im Kampf gegen Herten

Mappe 1

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.