Sensationeller Erfolg für Herforder U16 Teams

Bereits zum zweiten Mal ist der Deutsche Judobund in diesem Jahr auf der Suche nach den besten Vereinsmannschaften in Deutschland. In der Altersklasse von 12-15 Jahren dürfen die Athleten bei diesen Meisterschaften nur in ihrer tatsächlichen Gewichtsklasse starten. Auch Fremdstarter sind hierbei nicht gestattet.

Siegerteams

Als einer der wenigen Vereine in Deutschland schaffte es der PSV Herford sowohl eine Jungen als auch eine Mädchenmannschaft ins Rennen zu schicken. Bei dem in Wickede an der Ruhr ausgetragenen Landesmeisterschaften für NRW nahmen insgesamt 25 Mannschaften teil. Somit ist NRW mit Abstand das Teilnehmerstärkste Bundesland bei diesen Meisterschaften.

Trotz dieser zahlreichen Konkurenz schafften es beide Herforder Teams, sich eine Fahrkarte zum Bundesentscheid in Frankfurt am Main zu sichern.

Das weibliche Team musste leider im Vergleich zum Vorjahr auf einige starke Kämpferinnen verzichten, da diese leider zu alt geworden sind. Mit der Verstärkung durch Merle Nolte bis 42 kg vom HLC Höxter konnten Nikita Krieger bis 47 kg, Katrin Bocker bis 53 kg und Hannah Kannenberg bis 60 kg vier von fünf Klassen besetzen. In der offenen Gewichtsklasse über 60 kg kannte leider keine Kämpferin gestellt werden. Trotz dieser knapp besetzten Mannschaft mussten sich die Herforderinnen nur gegen die späteren Erst- und Zweitplatzierten Mönchengladbach und Bonn kanpp geschlagen geben. Nach vier Siegen belegten die Mächen einen dritten Platz und kamen somit erneut in die NRW Auswahl.

Nach etwas Pech im letzten Jahr räumten die Jungs dieses Mal richtig ab. Auch das Favouritenteam aus Hennef konnte sie dieses Jahr nicht stoppen. In einem spannenden Finale mit einem 3:3 Unentschieden musste Luca Harmening (-46 kg)ereneut gegen Top Kaderathleten Hohn auf die Matte und siegte hier 3 Sekunden vor Schluss mit einer spektakulären Kontertechnik und machte so den Sieg perfekt. Wir gratulieren dem Team mit Luca, Fabio und Ayke Harmening, Tim Schlenke, Jean Pierre Löwe, Nahuel Kuhn, Fynn Werner und Luis Konze zu dieser überragenden Leistung und wünschen beiden Teams viel Erfolg beim Bundesfinale in Frankfurt.

Sieherehrung Jungs

Mannschaftsbesprechung

katrin

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.