Westdeutsche EM der U21

Mit einer ganz jungen Gruppe von Kämpfern/Innen fuhren die beiden Trainer, Leonard Moritz und Stefan Struckmeier zu den Westdeutschen Einzelmeisterschaften der Frauen und Männer U21. Der Übergang in den Erwachsenenbereich ist erfahrungsgemäß sehr schwer und so hieß das Ziel auch nur „Schöne Kämpfe zeigen und Erfahrung sammeln“. Das die 16- und 17jährigen Sportler allerdings so erfolgreich abschließen würden, konnte man im Vorfeld nicht erwarten. Und so  sicherten sich zwei Sportler sogar das heiß begehrte Ticket zur Deutschen Meisterschaft, die am 10. Und 11.3.18 in Frankfurt/Oder ausgetragen wird.

Das Bild zeigt die Sportler/Innen vom Polizei SV Herford v.l.n.r: Trainer Stefan Struckmeier, Kevin Meimbresse (Obernkirchen), Ayke Harmening, Josefine Koch, Nikita Krieger, Luca und Fabio Harmening, Marvin Büscher (SV Brackwede), Nahuel Kuhn, Maximilian Struckmeier und Trainer Leonard Moritz.

Nikita Krieger (3.Platz -48kg) und Luca Harmening (2.Platz -55kg) konnten sich in ihren Gewichtsklassen durchsetzen, einige anderen Sportler des Polizei SV Herford können noch darauf hoffen, dass sie als Nachrücker nachnominiert werden, falls einer der vier Erstplatzierten ausfällt.

 Ayke Harmening (5.Platz -60kg), Josefine Koch (5.Platz -57kg), Nahuel Kuhn (6.Platz +100kg) und Maximilian Struckmeier (5.Platz -66kg) wurden daher vom Landestrainer zum Kaderlehrgang in Köln eingeladen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.