Zweite Mannschaft fährt zwei Punkte ein

Nachdem die erste Mannschaft der JKG Bünde-Herford in ihrer Regionalligasaison bisher mit ihrem dritten Tabellenplatz voll im Soll ist, startete nun auch die zweite Mannschaft der JKG eine Ebenen tiefer in der Oberliga.

Das Bild zeigt die erfolgreichen Kämpfer der JKG Bünde-Herford II von l.n.r.:
Stehend Evgenji Abermet, Aleksandar Jurokovic, Lukas Bahlmann, Dustin Stiegelmeier, Bastian Hellmann und Trainer Meik Struckmeier
Unten: Fabio und Ayke Harmening, Maximilian Struckmeier, Timo Günther und Martin Dodd. Patrick Korn fehlte aufgrund einer Schulterverletzung.

Trainer der Judokampfgemeinschaft Bünde Herford II, Meik Struckmeier (PSV-Herford) präsentierte eine bunt gemischte Truppe aus jungen hoffnungsvollen Nachwuchstalenten, die auch schon Regionalligaerfahrungen sammeln durften, und einigen älteren erfahrenen Judokas.

Nach dem ersten Kampftag mit zwei Niederlagen, musste der heimische Aufsteiger dieses Wochenende unbedingt punkten, um nicht den Anschluss in der Tabelle zu verlieren.

Zum Auftakt wartete mit dem SUA Witten-Annen III, der Bundesliga-Judohochburg aus NRW, ein sehr unangenehmer Gegner, der auch öfters mal Kämpfer auch höheren Ligen einsetzt. Doch die Kampf-Aufstellung von Bünde-Herford war optimal. Die vier Nachwuchskämpfer, Ayke Harmening (-60kg), Maximilian Struckmeier (-66kg), Timo Günther (-73kg) und Lukas Bahlmann (-90kg), alle zwischen 16 und 18 Jahren alt, zeigten eine klasse Kampfeinstellung, tolle Judotechniken und brachten ihre Begegnungen locker nach Hause. Und als dann auch noch die „alten Hasen“ Bastian Hellmann (-81kg), Dustin Stiegelmann(-100kg) und Evgenji Abermet (+100kg) ihre Kämpfe souverän nach Hause brachten, war die Sensation perfekt.  Die JKG II ihren ersten Oberligakampf mit 7:0 sensationell gegen Witten gewonnen.

Im zweiten Mannschaftskampf ging es nun gegen die JG Essen, die einige ehemalige Bundesligakämpfer in seinen Reihen hatte.    

Trainer Meik Struckmeier stellte die Mannschaft zwar noch einmal auf einigen Positionen um, aber die Essener behielten mit 4:3 sehr glücklich die Oberhand. Die Punkte holten dabei Fabio Harmening (-60kg), Maximilian Struckmeier (-66kg) und Dustin Stiegelmeier (-90kg) für die JKG Bünde-Herford II, die sich über 2 wichtige Punkte freuen durften und sich von den Abstiegsplätzen verabschieden konnten.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.