PSV Herford sichert sich vier Titel

 

Der TSV Altenhagen richtete in eigener Halle die Bezirkseinzelmeisterschaften der Frauen und Männer aus, zu der Judoka aus ganz Ostwestfalen anreisten. Leider nahmen nach der langen kräftezerrenden Saison und der langen Sommerpause nur fünf Sportler/Innen vom PSV Herford teil. Doch vier konnten sich problemlos für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften in Herne qualifizierten und das, obwohl nur die drei Ersten jeder Gewichtsklasse weiterkommen.

Das Bild zeigt die Bezirksmeister 2017 v.l.n.r: Leonard Moritz (1.Pl -90kg), Juryj Sergji (1.Pl +100kg), Ali Saodatov (1.Pl -66kg), Svenja Becker (1.Pl. -57kg)

Besonders stolz war Trainer Stefan Struckmeier, dass die vier Kämpfer/Innen sich ungefährdet den Titel holen konnten und erfolgreichster Verein dieser Titelkämpfe wurde. Pech hatte nur Maximilian Struckmeier, der sich bei einer Aktion das Knie verdrehte und vorsichtshalber den Wettkampf beendete um den Start bei den Warschau Open nächstes Wochenende nicht zu gefährden.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.