Reinhard Schulte und Andreas Schaffeld bestehen Prüfung zum Schwarzen Gürtel

Die beiden erfolgreichen Judo-Veteranen des Polizei SV Herford, Reinhard Schulte, Fünfter der Judo-WM von 2017 und Andreas Schaffeld, Deutscher Meister von 2016, dürfen sich seit letztem Wochenende Judo-Meister nennen. Nach einer Woche intensiver Vorbereitung auf der Wewelsburg bei Paderborn bestand Reinhard Schulte erfolgreich die Prüfung zum 1.Dan und darf nun den begehrten Schwarzen Gürtel tragen. Sein Prüfungspartner Andreas Schaffeld, bestand die Prüfung zum 2.Dan ebenfalls souverän.


Das Bild zeigt die erfolgreichen Prüflinge Reinhard Schulte und Andreas Schaffeld mit ihren schwarzen Gürtel.

Nach der Kata (eine Art Judo-Kür ), der Demonstration der 40 Grundwürfen, zahlreichen Haltegriff-, Würge- und Hebeltechniken, sowie dem theoretischen Teil, bei dem die Grundprinzipien einzelner Techniken erklärt werden müssen, stand für die 3 Prüfer einstimmig fest: Beide PSV-Sportler sind würdige Träger des Schwarzen Gürtels.  

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.