Luca Harmening erkämpfte sich Bronze bei den Deutschen Meisterschaften U21

Wie bereits im letzten Jahr fanden die Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse unter 21 Jahre in Frankfurt Oder statt. Als Westdeutscher Meister der Gewichtsklasse bis 55 kg und Drittplatzierter des Vorjahres, galt Luca Harmening vom PSV Herford auch in diesem Jahr als Favorit aus Nordrhein- Westfalen.

Mit etwas Losglück und zwei Freilosen startete der 17 Jährige direkt gegen den Turnierfavoriten Maximilian Standtke aus Erfurt. Nach einem guten Kampf musste sich Luca jedoch gegen den starken Athleten geschlagen geben.

In der Trostrunde punktete der Herforder Kämpfer gleich mehrfach. Mit zwei spektakulären Wurftechniken sicherte er sich den Weg ins kleine Finale und anschließend die Bronzemedaille.

Mit dieser erneuten Platzierung erkämpfte sich Luca auch den Weg zu den europäischen Topturnieren in den nächsten Monaten. Wir wünschen  ihm dabei viel Erfolg.

Bei den Frauen U21 startete Nikita Krieger in der Klasse bis 48 kg. Die Vizedeutschemeisterin von 2018 in der Altersklasse U18 konnte nach einer längeren Verletzungspause zwei Kämpfe für sich entscheiden und einen guten 7. Platz belegen.

dav

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.