Silber und Bronze für die Herforder bei der U13 Westfalen EM

Am vergangenen Sonntag richtete die Turngemeinde Münster von 1862 e.V. die WestfalenEinzelmeisterschaft für die weibliche und männliche Jugend der Altersklasse U13 aus. Dort gingen alle Nachwuchskämpfer/-innen, die sich bei den Bezirksmeisterschaften aus den Bezirken Arnsberg, Detmold und Münster qualifiziert hatten, an den Start.

Der PSV Herford schickte sechs junge Kämpfer/innen in den, für diese Altersklasse höchst möglichen Wettbewerb. Andreas Knis und Daniel Kniss kämpften in der Gewichtsklasse -40kg. Beide zeigten sehr schöne und starke Kämpfe. Am Ende standen Beide jeweils im Kampf um Platz 3. Während Andreas den Kampf für sich entscheiden konnte, musste sich Daniel am Ende leider, aufgrund einer Schulterverletzung, seinem Gegner geschlagen geben. Auch Justus Struckmeier und Stefan Bil kämpften in der gleichen Gewichtsklasse +55kg. Jedoch konnten sich Beide nicht gegen ihre deutlich größeren und schweren Gegner behaupten. Am Ende schaffte es nur Stefan einen Kampf für sich zu entscheiden und landete somit auf den 7. Platz.

Bei den Mädchen starteten Mira Solke (-36kg) und M’mah Conde (-44kg). Für M’mah war es ihr erster großer Wettkampf und sie zeigte super gute Kampfe. Schließlich stand sie im Kampf um Platz drei. Dieser Kampf ging über die gesamte Kampfzeit von 3 Minuten und wurde letztendlich durch die Kampfrichter entschieden. Leider sahen diese M’mahs Gegnerin von der gezeigten Leistung her vorne und entschieden gegen M’mah. Somit landete Sie auf Platz 5. Mira hatte einen super starken Tag und kämpfte sich bis ins Finale durch. Dort wurde sie dann aber gestoppt und musste sich mit der Silbermedaille zufrieden geben.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.