Judo BEM – Herford holt sich 8 Titel

Der TV Altenhagen richtete die Bezirkseinzelmeisterschaften der männlichen und weiblichen U15 und U18 aus, zu der Judokas aus den drei Kreisen Paderborn-Höxter, Herford-Minden und Gütersloh-Bielefeld anreisten.

Die Trainer Daniela Krist, Josefine Koch und Maximilian Struckmeier schickten 12 Kämpfer/Innen auf die Matte, von denen sich dann auch alle für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften in Herne und Lippetal qualifizierten.   

Bei der U18 hatten die Herforder gleich mehrer heiße Eisen im Feuer. Alle Judoka konnten sich in ihren Gewichtsklassen souverän durchsetzen und sich den Titel/Vizetitel erkämpfen, Chiara Sgorzaly (1.Platz -48kg); Josephine Kirchner (1.Platz -57kg); Henriette Struckmeier (1.Platz +78kg) Slawa Januschkewitsch (1.Platz -66kg) und Danilo Sgorzaly (2.Platz -66kg).  

Auch bei der U15 lief alles rund. Einmal gab es ein reines PSV-Herford Finale: In der Klasse -44kg gewann Mira Solke gegen ihre Vereinskameradin Diana Harras. Und auch die fünf weiteren Starter vom PSV konnten das Finale erreichen. Benjamin Michailow (1.Platz -43kg), Andreas Knis (1.Platz -46kg), Daniel Kniss (1.Platz -55kg), Darian Michailow (2.Platz -66kg) und Stefan Bil (1.Platz +66kg) zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung

12 Starter und alle 12 schafften die Qualifikation für die Westdeutsche EM, ein überaus erfolgreiches Wochenende für die Judoabteilung vom Polizei SV Herford.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.