Zweite Mannschaft des PSV ist Vizemeister

Vor dem letzten Kampftag mit einem Unentschieden und vier Siegen und nur einer
Niederlage, konnte der heimische Vertreter ganz entspannt in die letzte Begegnungen dieser Saison gegen den JC 66 Bottrop II gehen. Mit dem JC 66 Bottrop II, der Reserve des Bundesligisten, wartete ein unberechenbarer Gegner auf den PSV. Doch die Kampf-Aufstellung war nicht optimal, da die Gewichtsklassen -66kg und -90kg nicht besetzt werden konnte und ein viel leichterer Kämpfer Position -90kg besetzen musste.

Das Bild zeigt die erfolgreichen Kämpfer vom PSV Herford II:
Stehend v.l.n.r. Trainer Stefan Struckmeier, Reinhard Schulte, Aleksandar Jurokovic und Jurij
Seryj
Unten: Daniel Cramer, Ali Saodatov und Marvin Büscher.

Im ersten Durchgang konnte man eine kleine Führung erkämpfen. Nach 5 Einzelkämpfen,
stand es 3:2, Aleksander (+90kg), Marvin Büscher (-73kg) und Daniel Cramer (-90kg),
zeigten eine klasse Kampfeinstellung, tolle Judotechniken und brachten ihre Begegnungen
locker nach Hause. Beim Rückkampf konnten dann allerdings die Bottroper drei Kämpfe
gewinnen und ein 5:5 Unentschieden herauskämpfen. Marvin Büscher (-73kg) und Jurij Seryj
(+90kg) erzielten dabei die Punkte für die Herforder Mannschaft.
In der Tabelle liegen die Herforder nun mit 10 Punkten hinter Meister SSF Bonn (14 Punkte)
und noch vor dem JC Holzwickede (9 Punkte) auf Platz 2 in der Judo-Oberliga und sind somit
Vizemeister.

Dieser Beitrag wurde unter Judo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.