Clarissa Taube für die Judo Europameisterschaften nominiert

Als letzte Station vor der offiziellen Nominierung zur Junioren-Europameisterschaft durch den Bundestrainer, galt der European Junior Cup in Berlin als einer der stärksten Wettkämpfe mit 600 Teilnehmern aus 34 Nationen in der European-Cup-Turnierserie.

In der Klasse über 78 Kg fügte Clarissa Taube Vom PSV Herford  ihrer Sammlung eine weitere Bronze-Medaille hinzu. Sie wurde im Auftaktkampf lediglich von ihrer brasilianischen Kontrahentin und späteren Turniersiegerin in der Golden-Score-Verlängerung unglücklich geschlagen, zeigte sich ansonsten aber mehr als souverän und wurde vom Bundestrainer für ihre herausragende Leistung in diesem Jahr mit der Nominierung zur Europameisterschaft belohnt.

Nils Becker erzielte mit einem neunten Platz von 55 Teilnehmern ebenfalls die beste deutsche Platzierung seiner Gewichtsklasse -60kg. Nach der Auftaktniederlage gegen Santos aus Brasilien bezwang er in der Trostrunde den Israeli Shilat und den Bulgaren Tsulin, bevor er gegen späteren Trostrundensieger Corrado aus Frankreich verlor.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.