Ehrung der erfolgreichsten Judokämpfer des Jahres

Nach guter alter Tradition wurden beim PSV Herford mit der Ehrung „Kämpfer des Jahres“ die besten Judokas des vergangenen Jahres 2013 ausgezeichnet.

Das Bild zeigt die erfolgreichen Sportler 2013:
Oben von links nach rechts: Yara Slamberger (2.Pl U15), Lennart Slamberger (Gesamtsieger), Lukas Hahn, Julia Bocker, Miriam Beitans, Katrin Bocker, Fabian Renneberg, Maximilian Struckmeier und Noah-Elias Mayer (3.Pl U15)
Unten von links nach rechts die erfolgreiche U12: Luca Sgorzaly, Tamara Mayer, Chiara und Danilo Sgorzaly

Insgesamt kämpften die heimischen Judokas auf über 60 Meisterschaften, Turnieren, Freundschaftskämpfen und Ligakampftagen. Dabei konnten zahlreiche Erfolge erzielt werden. Der PSV hat wieder einmal seine Vormachtstellung im Bezirk unterstreichen können und auch auf zahlreichen überregionalen – nationalen wie internationalen – Judoturnieren zum Teil herausragende Siege erkämpft. So wurden einige Judokämpfer/Innen Bezirksmeister und Westdeutsche Meister und erzielten vordere Platzierungen auf Landes- und bundesoffenen Turnieren sowie internationalen Meisterschaften.

Besonders erfreut ist Abteilungsleiter Stefan Struckmeier über die Entwicklung im Jugendbereich, wo eine ganze Reihe vielversprechender Talente heranreifen. Ihnen stehen zusätzliche junge, neu ausgebildete Übungsleiter(Innen) zur Verfügung.

Die herausragende Mannschaftsleistung zeigte die Judokampfgemeinschaft Bünde-Herford (JKG) der Senioren mit ihrem 2.Platz in der Judo-Regionalliga West und dem 3.Platz bei der Qualifikationsrunde zur zweiten Bundesliga in Braunschweig. Darüber hinaus wurde die   dritte Männermannschaft Meister  in der Landesliga und ist in die Verbandsliga Westfahlen aufgestiegen. Nicht zuvergessen ist auch der fünfte Platz der U15-Mädels bei den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften.

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.