JKG Bünde/Herford schafft Klassenerhalt!

Nach dem beinahe Abstieg in der letzten Saison zeigte sich die Mannschaft in diesem Jahr trotz großer Personalprobleme sehr konstant und belegte vor dem letzten Kampftag den 4 Platz in der Regionalliga West.

Zum letzten Kampftag ging es vergangenen Samstag nach Wermelskirchen. Dort wartete die heimische Mannschaft, die Judolöwen Bergisch Land, und die JG Münster als Gegner.

Mannschaftsaufstellung gegen Münster

Mannschaftsaufstellung gegen Münster

In der ersten Begegnung wartete das hoch motivierte Team aus Münster, die zwingend gewinnen mussten um den Klassenerhalt noch zu realisieren.

Aufgrund einiger fehlender Kämpfer begann Dominik Brett (eigentlich bis 73 Kilo) in der Klasse bis 100 Kilogramm. Gegen seinen körperlich deutlich stärkeren Gegner musste er sich letztlich im Bodenkampf geschlagen geben.

Im weiteren Verlauf mussten auch Dirk Winter (+100 Kilogramm) und Luca Hasenbein (bis 60 Kilogramm) sich jeweils geschlagen geben und es stand 3:0 für Münster.

In der Klasse bis 73 Kilo konnte Sascha Korn zwar zwischenzeitlich den Punkt zum 3:1 erkämpfen, aber direkt im Anschluss gaben auch Alexander Bartz (bis 66 Kilo), Torben Koch (bis 90 Kilo) und Fabian Karau (bis 81 Kilo) ihre Kämpfer an ihre Gegner ab, sodass am Ende eine deutliche 6:1 Niederlage stand und auch der beinahe sichere Klassenerhalt noch einmal in Gefahr geriet.

Vor der letzten Begegnung der Saison motivierten die Trainer Stefan Struckmeier und Andreas Schaffeld  das Team noch einmal bis in die Haarspitzen um die letzten 2 Punkte mit nach Herford zu nehmen.

Das Team gegen Wermelskirchen (es fehlt: Dominik Brett)

Das Team gegen Wermelskirchen (es fehlt: Dominik Brett)

Mit einer leicht veränderten Aufstellung ging es gegen die Hausherren aus Wermelskirchen, die lautstark von den Zuschauern in der Halle angefeuert wurden.

Wieder ging der erste Kampf (bis 100 Kilo) von Dirk Winter trotz guter Ansätze verloren. In der Folge zeigte Luca Hasenbein bis 60 Kilogramm einen ganz starken Kampf und konnte so das 1:1 erkämpfen.

Im Anschluss verlor Dominik Brett (bis 73 Kilo) trotz eines überlegen geführten Kampfes kurz vor Schluss durch eine Unachtsamkeit. Alexander Bartz konnte im Anschluss seinen Kampf bis 66 Kilogramm gewinnen und erneut ausgleichen.

Durch die folgenden Niederlagen von Sascha Korn und Stefan Struckmeier (bis 81 bzw. über 100 Kilo)gingen die Hausherren uneinholbar mit 4:2 in Führung. Fabian Karau konnte zwar noch einen starken Kampf machen und das 4:3 erkämpfen, aber der erhoffte positive Saisonausklang blieb der JKG trotzdem verwährt.

Schnell nach den Kämpfen war aber klar, dass trotz der beiden Niederlagen der Klassenerhalt gesichert war und am Ende mit Platz 5 sogar ein Platz im Mittelfeld der Tabelle stand.

Die beiden Trainer zeigten sich am Ende des Tages zuversichtlich, dass auch im nächsten Jahr mit einigen Rückkehrern erneut die Klasse gehalten werden kann und man sich vielleicht den ein oder anderen Platz noch nach vorne schieben kann.

Stefan in seinem Kampf

Stefan in seinem Kampf

P1090244

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.