PSV holt sich drei von vier Mannschaftstiteln

In Herford fand die vierte und letzte Kreisliga dieses Jahres statt, bei denen über 130 Kämpfer/Innen aus 13 Judovereinen des Judokreises am Start waren. In den Altersklassen Jugend U9, U12, U15 und U18 sammelten die Kämpfer/Innen in ihren Gewichtsklassen Punkte für die Gesamtwertung.

Das Foto zeigt die erfolgreichen Judoka des Polizei SV Herford zusammen mit ihrem Kooperationsverein MTV Obernkirchen und ihren Trainern.

Das Foto zeigt die erfolgreichen Judoka des Polizei SV Herford zusammen mit ihrem Kooperationsverein MTV Obernkirchen und ihren Trainern.

Der PSV-Herford hatte unter der Regie der Trainer  Krist, Weiß, Heitbreder und Struckmeier dieses Mal nur 21 Judosportler am Start, von denen alle unter die ersten vier ihrer Gewichtsklasse kamen und somit einmal mehr die Stärke der PSV-Jugend im Judokreis Herford unterstrichen. Die U15/U18 Mädels hatten einen Tag zuvor einen hervorragenden 5.Platz bei den Westdeutschen-Mannschaftsmeisterschaften der U18 belegt und fehlten daher bei dieser Meisterschaft.

Altersklasse U9 : Mira Solke (1.Pl), Jonas Voßhenrich (2.Pl.), Magdalena Klose (2.Pl), Justus Struckmeier (3.Pl.), Julia-Marie Krüger

Altersklasse U12 : Ben Wunram (1.Pl.); Nils Klose (2.Pl.); Daniel Voßhenrich (4.Pl.);Philipp Trumpf (1.Pl.); Justin Köster (3.Pl),  Henriette Struckmeier (3.Pl), Mika Busch (3.Pl.); Chiara Sgorzaly (2.Pl.);  Danilo Sgorzaly (1.Pl)

Altersklasse U 15 :  Fabian Renneberg (1.Pl.); Luca Sgorzaly (1.Pl.); Ron Krieger (1.Pl.); Lukas Hahn (2.Pl.); Louis Lamker (3.Pl.); Eric Petrosat (4.Pl.); Jean-Pierré Löwe (1.Pl.)

Altersklasse U18:  Maximilian Struckmeier (1.Pl.)

Mit riesigem Vorsprung konnte man sich den Titel in der U9, der U12 und der U15 sichern und belegte in der U18 einen 2.Platz hinter dem BTW Bünde.

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.