PSV Herford sichert sich drei Titel

Der PSV-Herford richtete in eigener Halle die Bezirkseinzelmeisterschaften der Frauen  und Männer aus, zu der Judoka aus ganz Ostwestfalen anreisten. Leider nahmen nach der langen kräftezerrenden Saison nur drei Sportler vom PSV Herford teil. Doch diese konnten sich problemlos für die Westdeutschen Einzelmeisterschaften in Herne qualifizierten und das, obwohl nur die drei Ersten jeder Gewichtsklasse weiter kommen.

Das Bild zeigt die Bezirksmeister 2017 v.l.n.r: Jonas Rabbatah (BTW Bünde) +100kg, Jurij Seryi (PSV Herford) -100kg, Stefan Struckmeier (PSV Herford) -90kg, Bastian Hellmann (BTW Bünde) -81kg, Philip Maluk (PSV Herford) -73kg und Timo Günther (BTW Bünde) -66kg

Besonders stolz war Trainer Andreas Schaffeld aber auf die Titelausbeute der ersten Männermannschaft, denn mit sechs Titeln war die Kampfgemeinschaft Bünde/Herford der große Gewinner dieser Meisterschaften.  

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.