Jean-Pierré Löwe ist Kämpfer des Jahres 2018

Nach guter alter Tradition wurden beim PSV Herford mit der Ehrung „Kämpfer des Jahres“ die besten Judokas des vergangenen Jahres ausgezeichnet.

Insgesamt kämpften die heimischen Judokas auf über 70 Meisterschaften, Turnieren, Freundschaftskämpfen und Ligakampftagen. Dabei konnten zahlreiche Erfolge erzielt werden. Der PSV hat wieder einmal seine Vormachtstellung im Bezirk unterstreichen können und auch auf zahlreichen überregionalen – nationalen wie internationalen – Judoturnieren zum Teil herausragende Siege erkämpft. So wurden viele Judokämpfer/Innen Bezirksmeister und platzierten sich auf Westdeutscher Ebene. Sie erzielten vordere Platzierungen auf Landes- und bundesoffenen Turnieren sowie internationalen Meisterschaften.  

Das Bild zeigt die erfolgreichen Sportler 2018 mit Trainerin Daniela Krist, Abteilungsleiter Stefan Struckmeier und dem neuen ersten Vorsitzenden des Polizei Sport Verein, Andreas Schaffeld.

Besonders erfreut ist Abteilungsleiter Stefan Struckmeier über die Entwicklung im Jugendbereich, wo eine ganze Reihe vielversprechender Talente heranreifen. Ihnen stehen zusätzliche junge, neu ausgebildete Übungsleiter zur Verfügung.  

2018 war wieder ein sehr erfolgreiches Jahr. In der NRW-Vereinswertung schaffte der PSV Herford mit dem 6.Platz sein bestes Ergebnis und konnte sich gegen viel Großvereine von Rhein und Ruhr durchsetzen.  Gleich 8 Kämpfer/Innen schafften die Qualifikation zur DEM und mit einer Silber- und zwei Bronzemedaillen konnten sich drei Sportler in die nationale Spitze vorkämpfen. Mit der Ernennung zum Landesleistungszentrum des NRW Judoverband 2017 und den damit verbundenen regelmäßigen Trainingseinheiten durch den Landestrainer, konnte die Qualität im Trainingsbetrieb auch 2018 weiter gesteigert werden.

Auch mit den Mannschaftsleistungen der Männer und Frauen konnte man sehr zufrieden sein. Die Judokampfgemeinschaft Bünde-Herford (JKG) belegte den dritten Platz in der Regionalliga und die zweite Mannschaft sicherte sich den Klassenerhalt in die Judo-Oberliga. Darüber hinaus wurde die dritte Männermannschaft Erster in der Landesliga und die sehr junge Damenmannschaft konnte den Klassenerhalt in der Oberliga perfekt machen. Die U18 Frauen belegten bei den Westdeutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften einen dritten Platz und qualifizierten sich für die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft.

Den Titel Kämpfer des Jahres 2018 aber holte sich Jean Pierré Löwe, der aufgrund seiner tollen Ergebnisse bei der Deutschen Einzelmeisterschaften und den Ranglistenturnieren vom Bundestrainer auch für Europa Cup Einsätze nominiert wurde.

 

Dieser Beitrag wurde unter Berichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.